MAN mit Wechselbrücke 1:18



Diesen LKW habe ich für meinen Sohn und natürlich auch für mich gebaut.  Der Grundgedanke war, dass es ein einfaches Modell werden sollte. Es ist aus folgenden Komponenten aufgebaut:

- Das Fahrgestell und die Vorderachse sind von Wedico (gebraucht)

- Das Fahrerhaus ist von Bruder ( gebraucht  ohne Sitze aber mit Armaturenbrett)

- Wedicomotor mit Getriebe (gebraucht)

- Wedicofartregler mit Soundmodul (gebraucht)

- Aufbau aus Sperrholz und Polystyrol

- Kipper von Bruder

- Pritsche von Bruder

Eine kurze Baubeschreibung:  Das Fahrerhaus ist mit Aluminiumwinkeln am Fahrgestell befestigt. Über dem Motor liegt der erhöhte Boden der Fahrerkabine. Rechts neben dem Motor  liegt ein Servo der einen Schalter für das Soundmodul steuert, auf der anderen Seite ist der Emfänger. Nicht Ideal neben dem Motor, aber in den Entfernungen bei denen der LKW bewegt wird habe ich keine Störungen. Die Beleuchtung ( 2 Scheinwerfer und Rücklichter) wird über einen Schalter eingeschaltet. Der Lenkservo liegt unter der Vorderachse. Im Dach der Fahrerkabine ist der Lautsprecher des Soundmoduls eingebaut. In der Schlafkabine liegt der 12 V Nimh Accu. Um an die Technik zu kommen, kann man nach Abnehmen des Kofferaufbaus ( eine Flügelmutter), die Rückwand der Fahrerkabine abnehmen. Der Boden und Deckel des Kofferaufbaus sind aus Sperrholz, die Wände und die Türen sind aus Polystyrol. Links kamen hinter dem Tank befestigte ich noch 2 Druckluftbehälteratrappen. Auf der rechten Seite ist hinter dem Tank ein Feuerlöschkasten aus Polystyrol mit einem Playmobilfeuerlöscher.

Das Fahrerhaus ist standartmässig blau, so suchte ich für den Aufbau eine ähnliche Farbe.

Mein Sohn wollte gerne "Raumfahrtdesign" . ( Ägypten und Piraten konnte ich ihm ausreden - das war mir zu schwierig zum Lackieren) So habe ich eine Seite mit einer Mondlandung und die andere Seite mit dem Space Shuttle bemalt, dazu kamen noch ein paar Aufkleber für die Fahrerkabine.

Inzwischen hat der LKW eine Wechselbrücke bekommen. Somit kann er an die geforderten "Aufgaben" angepasst werden. 

- Der Schneeräumschild ist abnehmbar und wird über einen Servo höhenverstellt. 

 - Der Kipper wird von einem Motor der am Kipper sitzt angetrieben. Die Betätigung erfolgt manuell. 

- Bei der Pitschenversion können die Seitenwände, zum besseren Be- und Entladen, abgeklappt werden