Conventional 1:18



Den Truck habe ich vor über 30 Jahren gebaut. Damals machte ich gerade meine Ausbildung zum Feinmechaniker.

Die Zugmaschine ist ein Wedico Truck den ich damals unlakiert erworben habe  ( das war die billigste Möglichkeit für mich als Azubi). Den Auflieger konnte ich in meinem Ausbildungsbetrieb bauen.  2 Umzüge und jahrelangen Rumstehen im Keller gaben dem Modell den Rest.  Nun hat mein Sohn mich gelöchert, dass ich den Truck endlich richten soll.  Inzwischen hat er festgestellt, dass der zum Spielen doch recht unhandlich ist - er bekommt jetzt einen eigenen, aber das ist eine andere Geschichte. 

Also habe ich das Modell komplett zerlegt und erstmal etliche Ersatzteile besorgt.  Neue Felgen, Tanks, Reifen, Stoßstangen Rücklichter, ( von Wedico) Nebelscheinwerfer, neue Elektronic ( Blinkerschaltung, Bremslicht, Rückfahrscheinwerfer, Hupe, Fahrtregler  alles von Conrad). Als Steuerung verwende ich eine alte Multiplexanlage mit einem Multinautbaustein mit nachgeschalteten Relais. 

Die einzelnen Funktionen sind:

- Rechts/Links mit automatischem Blinkern

- Fahrtregler mit  Automatischem Bremslicht und Rückfahrscheinwerfer

- Abblendlicht

- Fernlicht mit LED

- Rundumbeleuchtung

- Dachlampen

- beleuchtetes Armaturenbrett

- Hupe

Da ich damals beim Bau des Trucks keine Möglichkeit hatte Airbrush zu lackieren, ist der Truck aus der Sprühdose lackiert , und die Bilder auf dem Auflieger und der  Schlafkabine per Hand gemalt worden. Da die Lackierung inzwischen sehr gelitten hatte habe ich sie sozusagen partiell erneuert und dabei die bestehenden Bilder freigelassen. Welche Farbe ich früher mal verwendet hatte wusste ich nicht mehr, so ist die neue deutlich dunkler, aber ich denke das macht nichts - es ist eben ein altgedienter Truck. 

Noch einige Infos: als Antrieb diehnt ein alter Marx Motor , vorne habe ich den Truck tiefergelegt - ich fand den Abstand der Reifen zu den Kotflügeln zu gross, die Stromversorgung ist ein 12 V  NC Accu in der Schlafkabine oder per Umschalter aus einem grösserem Bleiaccu im Auflieger, Den Auflieger kann man seitlich komplett öffnen - so ist der Spielwert grösser.

Die Luftfilter, Spiegel, Dachlampen, Hörner, Büffelhorn sind eigenbau.

Was jetzt noch fehlt ist ein schöner Bullenfänger - vieleicht verchromt....

Dieser Truck entspricht keinem Vorbild und ist bestimmt auch nicht professionell gebaut - aber genau das was ich mir erträumte....

 

Dieses Modell gibt es inzwischen nicht mehr. Es  war technisch veraltet und optisch einfach nicht mehr schön. Aus der Zugmaschine wurde der Raumschifftransporter